Maskierter Finfoot-Vogel

WERBUNG Bildquelle

Der Masked Finfoot (Heliopais personata) ist ein speziell angepasster Wasservogel, der in ganz Südasien einschließlich Malaysia, Indochina und Indonesien vorkommt.

Der maskierte Finfoot gehört zur Familie der Heliornithidae, einer kleinen Familie tropischer Vögel mit Schwimmlappen an den Füßen, darunter der afrikanische Finfoot und der Sungrebe.



Der maskierte Finfoot ist ein schüchterner und zurückhaltender Vogel, aber besonders beim Inkubieren von Eiern ziemlich zahm, was ihn anfällig für menschliche Raubtiere macht.



Verwenden Sie die folgenden Informationen, um mehr über die Eigenschaften, den Lebensraum, die Ernährung, das Verhalten und die Fortpflanzung des Masked Finfoot zu erfahren.

Maskierte Finfoot-Eigenschaften

Der maskierte Finfoot ist 52 bis 54,5 Zentimeter lang. Es hat einen gebogenen Hals und einen scharfen, dicken, spitzen orange / gelben Schnabel. Männer haben ein kleines Horn an der Basis des Schnabels.

kupferroter Siberian Husky

Wie der Name schon sagt, haben sowohl männliche als auch weibliche Finfoots eine schwarze Gesichtsmaske und eine Augenbraue, die sich von einer weißen Augen- und Halsmarkierung abheben. Die untere Hälfte des Halses ist grau und die Brust ist hellgrau. Der Rücken, der Schwanz und die Flügel haben eine satte braune Farbe. Männer haben ein schwarzes Kinn, während Frauen ein weißes Kinn haben.



Die Beine und Füße der Finfoots haben gelbe und schwarze Streifen und es wurde spekuliert, dass diese Farben, da sie nicht an Verhaltensanzeigen beteiligt sind, eine Art Warnung für Unterwasser-Raubtiere sein könnten. Gelbe und schwarze Streifen gehören zu den klassischen Abschreckungsmitteln der Natur, wie sie bei Wespen, Raupen und Schlangen zu finden sind.

Maskierter Finfoot-Lebensraum

Der Masked Finfoot ist für eine Vielzahl von aquatischen Lebensräumen wie Brack-Feuchtgebieten, Mangrovensümpfen und Tiefland-Flusswäldern sowie Wäldern und Savannenwäldern geeignet. Es wurde sowohl in Küsten- als auch in Binnenfeuchtgebieten wie Gezeitenbächen und überfluteten Wäldern nachgewiesen.

Maskierte Finfoot-Diät

Der Masked Finfoot ist ein opportunistischer Feeder. Seine Nahrung besteht aus wirbellosen Wassertieren wie Eintagsfliegen- und Eintagsfliegenlarven, Libellen und Krebstieren. Sie werden auch Schnecken, Fisch und Amphibien essen.



Finfoots werden auch Beute von der Wasseroberfläche nehmen und, da sie sowohl aus dem Wasser als auch aus dem Wasser geschickt sind, auch an Flussufern suchen.

Teetasse Pudel Hund

Maskiertes Finfoot-Verhalten

Maskierte Finfoots sind keine geselligen Vögel und werden normalerweise nur paarweise oder einzeln beobachtet. Obwohl es für aquatische Umgebungen geeignet ist, ist es an Land ziemlich kompetent.

Der maskierte Finfoot kann an Land ziemlich schnell laufen und sogar in Bäume klettern und ist ziemlich wendig beim Manövrieren durch die Äste. Der Grund, warum diese Vögel an Land sehr flexibel sind, liegt darin, dass ihre Füße nicht vollständig vernetzt sind. Stattdessen sind ihre Füße wie bei Haubentauchern und Blässhühnern gelappt. Dies ermöglicht es dem Finfoot, im Wasser kompetent zu sein, indem er sich mit seinen gelappten Füßen durch das Wasser treibt und dennoch an Land uneingeschränkt ist.

Maskierte Finfoots sind Stimmvögel und erzeugen während der Werbung ein ziemlich hohes, sprudelndes Geräusch, manchmal gefolgt von Gluckern.

Maskierte Finfoot-Reproduktion

Die Brutgewohnheiten des Masked Finfoot sind ziemlich unbekannt, da es sich um einen so geheimen Vogel handelt. Sie sind so schwer fassbar, dass selbst erfahrene Ornithologen ihr Verhalten nicht vollständig verstehen oder mehr Zeit im Wasser verbringen als an Land.

Es wird angenommen, dass die Zucht mit der Regenzeit zusammenfällt. Nester sind eine kissenförmige Struktur aus kleinen Stöcken, die sich über dem Wasser befindet. Frauen legen 5 - 7 Eier in die Nester. Finfoot-Küken verlassen das Nest kurz nach dem Schlüpfen. Die Lebensdauer ist unbekannt.


Maskierter Finfoot-Erhaltungszustand

Der maskierte Finfoot wird als 'gefährdet' eingestuft und nimmt immer noch ab. Diese schwer fassbare Art hat eine sehr kleine und sehr schnell abnehmende Population. Es wird angenommen, dass weniger als 2.500 Vögel die Welt bevölkern. Zu den Bedrohungen zählen der Verlust des Lebensraums und Störungen des Menschen. Der Masked Finfoot ist in Malaysia geschützt.